Infoportal östliches Europa

 

Gesellschaft

Die Bevölkerung Montenegros besteht zum großen Teil aus Montenegrinern (43%) und aus Serben (32%). Weitere Minderheiten bilden Albaner (7,1 %), die vor allem in den Gebieten entlang der Grenze zu Albanien und zu Serbien leben, Kroaten (1,0 %) und Roma (0,4 %).

Nach der Volkszählung vom April 2011 stellen die Montenegriner mit 45 Prozent die größte Bevölkerungsgruppe. Die Ihnen sprachlich und kulturell nahestanden Serben sind mit 29 Prozent die zweitgrößte Ethnie. Die muslimischen Bosniaken und Albaner zählen 8.6 Prozent und 5 Prozent der Einwohner Montenegros.

Die Landessprache ist Serbisch-Montenegrinisch. Sowohl das lateinische als auch das kyrillische Alphabet sind im Gebrauch.

Albanisch ist im Siedlungsgebiet dieser Bevölkerungsgruppe (Städte Ulcinj und Tuzi) offizielle Unterrichtssprache in den Schulen. Schüler können zwischen Serbisch-Montenegrinisch und Albanisch wählen. 72 Prozent der Montenegriner sind christlich-orthodox, 16 Prozent Muslime und 3,5 Prozent römisch-katholisch. 


Quellen:

www.auswaertiges-amt.de


 

 

 

Nach oben